Büro Format - Visuelle Kommunikation
trennlinie
YouKick - Portal für Fussball
trennlinie
Gründerportal
trennlinie

Texte auf CD von user

Man könnte ein Programm entwickeln, mit dem es möglich wäre, Texte mit seinem Computer auf CD zu brennen und diese dann in CD-Playern wiedergeben zu lassen. Das wäre ideal, um sich mal kurz ein paar Mails auf eine CD zu brennen, wenn man irgendwo hin muss und keine Zeit hat um sie zu lesen. Man könnte sie dann im Auto hören. Gleiches gilt für die Zeitung. Oder aber wichtige Dinge, die man lernen muss, könnte man auf seinen Ipod laden und sie anhören. Aber vor allem fürs Auto wäre so etwas ideal. Man ist ja doch dauernd unterwegs und könnte so sicherlich pro Tag mindestens eine halbe Stunde ideal nutzen.

Bewertung: 7.7
7 Stimmen
Hits:
23204
Kategorie:
Medien / Internet
In der Datenbank seit:
19. Juni 2007


Kommentare

Dandy (20. Juni 2007)
Die Idee find ich super. Aufwendig wäre bestimmt die Entwicklung eines Sprachprogrammes. Aber ich denke, so eine Erfindung liesse sich tausendfach verkaufen.

Gügä ( 6. Juli 2007)
gibts für das nicht podcasts?

ouf ( 5. Dezember 2007)
Das Sprachprogram müsste nicht entwickelt werden, es existiert. Der Rest ist eine 20minuten Programmierarbeit, die leider so simpel ist, dass sie bei Erfolg sofot gratis in allen E-Mail programmen enthalten wäre.

Atze (16. Oktober 2008)
Man könnte auch einfach eine Zeitung auf CD herausgeben. Würden sicher einige Leute abonnieren. Für 2 oder 3 Sfr. kriegt man jeden Tag 30 aktuelle Beiträge auf CD gesprochen, sortiert nach Themen wie bei der Zeitung. Man kann sich dann da durchklicken. Dauer pro Beitrag um die 1 - 2 Minuten. Also ideal, um zur Arbeit zu fahren.

Der pate ( 5. März 2011)
Diese Idee ist vom Grundsatz her nicht schlecht jedoch gibt es solche Programme schon seit gut 15 Jahren und das mit der Zeitung gibt es noch länger und kommt von blindenvereinen

Lutfiana (25. Juli 2012)
sagt:Potenzieller Senf, den ich hier dazu geben k nnte: - So ein Unfug! Das glaubt doch kein Mensch. - Ist mir auch schon mal psseiart, hat aber schlussendlich nichts ausgemacht. - Und wer soll das alles bezahlen?- Sch ner Artikel! Spricht mir aus der Seele.

tpyhztksb (25. Juli 2012)
WuSt3m <a href="http://xslafpztmetr.com/">xslafpztmetr</a>

ishbpxojc (26. Juli 2012)
jKBqh1 , [url=http://avwirfmnookv.com/]avwirfmnookv[/url], [link=http://dveqqyelnuhl.com/]dveqqyelnuhl[/link], http://htycboytafov.com/

izmaku (27. Juli 2012)
9QDdUo <a href="http://jumxclsjgchc.com/">jumxclsjgchc</a>

Ivan (27. November 2015)
I was amused to see that Bishop Fellay had been aware that Bishop Williamson was given to exatgvaarnt views but put that down to the fact that he is British.ROFL!!!!!Oh that has so put a smile on my face :D As an expat Brit I think some of my friends here also put my quirks down to that I'm English/British. But then again, just like Bp. Williamson, some of my oddities are just ME. I hope none of them are Holocaust-denying though.PS - Fr.Z's comment on the British thing is less funny than yours. Probably because he's American.

Santiago (29. November 2015)
I agree with Fellay. Just back from a skiing <a href="http://ygipipwm.com">hoalidy</a> in France. The French know that the City of London is behind much of this trouble in the financial markets and not the Americans who themselves have bizarrely and catastrophically copied the British economic model. The British people are oblivious to the trouble that many of their countrymen cause in the World. Williamson is a classic English public schoolboy and Cambridge graduate. He may possess good manners but he is a nuisance.

Selen (30. November 2015)
I was intrigued to read this. The Superior General of SSPX apeaprs to be thinking along these lines :Williamson ? Oh dear, yes. But of course he's British.Is having loony ideas a hallmark of Britishness ? If so, it would explain a lot about the state of the Church in England & Wales .. http://kktbmz.com [url=http://cdrismm.com]cdrismm[/url] [link=http://zfuoqp.com]zfuoqp[/link]

Eman (30. November 2015)
In December 2006, a NEWSWEEK magazine poll named Marianne Williamson one of the fifty most<a href="http://qtksmpqs.com"> ienfulntial</a> baby boomers. According to Time magazine, "Yoga, the Cabala and Marianne Williamson have been taken up by those seeking a relationship with God that is not strictly tethered to Christianity." ÎÏÏ Ïη ÏελίÎα ÏÎ·Ï ÏÏο internet.Îλλά ÏÏο άÏÎÏο αΜαÏέÏεÏαι ÏÏο Îγιο ΠΜεÏΌα...Πιo Îγιο ΠΜεÏΌα ÏÎŒÏÏ? ΧÏÏÏÎ¬Ï ÎºÎ±Î¹ Î³Ï Ïο ÏοÎαÏάκι ÎŒÎ¿Ï ÎºÎ¬ÏÏ Î³Î¹Î± Μα ÎŒÎ¿Ï ÏÏγει η αÏΜηÏική εΜέÏγεια αÏÏ ÏÎ¹Ï Î±ÎŒÎµÏÎ¹ÎºÎ±ÎœÎ¹Î­Ï ÏÎ·Ï ÎολοÏÏαÏ...

Violy ( 2. Dezember 2015)
I was amused to see that Bishop Fellay had been aware that Bishop Williamson was given to exvratagant views but put that down to the fact that he is British.ROFL!!!!!Oh that has so put a smile on my face :D As an expat Brit I think some of my friends here also put my quirks down to that I'm English/British. But then again, just like Bp. Williamson, some of my oddities are just ME. I hope none of them are Holocaust-denying though.PS - Fr.Z's comment on the British thing is less funny than yours. Probably because he's American. http://ehisrdv.com [url=http://eryfxxzakz.com]eryfxxzakz[/url] [link=http://ldbpfkggi.com]ldbpfkggi[/link]

Kommentar schreiben

Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart