Büro Format - Visuelle Kommunikation
trennlinie
Gründerportal
trennlinie
YouKick - Portal für Fussball
trennlinie

Discorenner von Chef

Dschingis Khan soll früher einen besessen haben, einen Brunnen aus dem Bier strömt. Das wäre etwas für eine Grossdisco. Zwar ein kleiner Luxus aber sicherlich ein Riesenrenner, wenn mitten auf der Tanzfläche ein Brunnen stehen würde, aus dem Bier fliesst. Es müssten ja nicht Schwälle rauskommen, dann kommt man gut mit 1000-2000 Litern pro Abend durch und das kostet ja nicht die Welt. Da könnte man dann sein Glas drunterhalten und gratis nachtanken. Dafür zahlt man beim Eintritt allenfalls ein, zwei Fränkli mehr, was jeder verschmerzen könnte. Aus Hygienegründen müsste man natürlich das durchgeflossene Bier wegschmeissen. Eine solche Disco würde sich schnell einen legendären Ruf erwerben. Toppen könnte man das ganze, wenn von 23.00 bis 24.00 Uhr jeweils Wein fliessen würde oder ab und zu ein Sprutz Tequila nach Ankündigung rauskäme. Im kleineren Rahmen wäre es sicherlich auch etwas für Barbesitzer, die nach einer Attraktion suchen, um Kunden zu gewinnen.

Bewertung: 5.6
9 Stimmen
Hits:
21688
Kategorie:
Sport / Freizeit
In der Datenbank seit:
26. April 2007


Kommentare

Discobesucher ( 3. Mai 2007)
Da hätte es dann immer eine riesen Schlange davor. Und ich persönlich würde den ganzen Abend nichts anderes mehr trinken. Macht man es nur zeitweise, wäre der Ansturm riesig und es gäbe eine gigantische Sauerei. Ausserdem würden die Leute anfanen das Bier rum zu werfen, wie es bereits an Fussballspielen gemacht wird. Alles in allem wohl nicht realisierbar.

Ihr Name (21. Juni 2008)
Sowas könnte man auch einfach im Sommer draussen aufstellen. Würde zum legendären Stop aller Wanderer und Velofahrer werden. 2 Sfr. pro Bier in eine Kasse und schon läufts. Der Brunnen muss nicht immer laufen, sondern könnte mit einem Zapfhahn versehen werden.

marcel (26. Juni 2008)
irgendwo an einer seepromenade, wo es sehr viele leute hat. dann kann jede einfach seinen humpen mitnehmen und dort automatisch gegen 2-3.- auffüllen. Das wäre super fair und würde rentieren. Im Vergleich zu den Restaurants würde man ja auf den Service und das Abwaschen verzichten. Ich bin jedoch sicher, dass an schönen Sommerabenden das ganze sehr gut laufen würde. Die Frage ist einfach, ob man für so etwas eine Bewilligung bekommt und wie das ganze konstruiert wird.

Serena (20. April 2014)
Do not waste your time with a system? My cteupomr with Vista. I have purchased? Apple MacBook Pro and love it. Min has everything you mentioned? above and more. The Internet? Runs faster than other I've seen, it is clean, itunes is so much faster. I recommend it.

Gloriane (28. Juni 2016)
Vous omettez de préciser que 85% des fan-fictions trouvables sur internet ne sont même pas dignes de servir de papier toilette car leurs auteurs ne se sont pas livrés à la démarche que vous décrivez et se sont au contraire bornés à régurgiter leurs &lq©;ou idÃaes » en vrac, profanant de ce fait l’oeuvre d’origine…

Kommentar schreiben

Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart